Die Universität Grenoble Alpes, die seit dem 10. April 2013 den Auftrag hat, das CLES landesweit zu koordinieren, hat mit dem Ministerium für Hochschulwesen, Forschung und Innovation (MESRI), der Hochschulrektorenkonferenz (CPU) und den regionalen Koordinatoren eine neue Struktur eingeführt, die ein kollegiales Management der CLES Zertifizierung garantiert.

Die nationale CLES Koordination ist gewährleistet

  1. auf politischer Ebene durch den Vorstand der Universität Grenoble Alpes
  2. auf wissenschaftlicher Ebene durch eine/n Sprachprofessor, von der UGA rekrutiert;
  3. im operativen Bereich durch ein Verwaltungsteam, das ebenfalls bei der UGA angestellt ist.

Wissenswert

Auszug aus Anhang 1 der Konvention zur CLES- Koordinationsleitung auf nationaler Ebene
„Die nationale Koordination CLES hat den Auftrag, das CLES auf nationaler Ebene zu leiten:
- indem sie die Initiativen bündelt, das Engagement der CLES Regionen fördert und das CLES Netzwerk leitet;
- indem sie das Gegenseitigkeitsprinzip unter den verschiedenen Einrichtungen, die das CLES ausstellen, gewährleistet, hinsichtlich der Ausarbeitung, Validierung, Bereitstellung von CLES Prüfungsaufgaben und Erfahrungsaustausch;
- indem sie die wissenschaftlichen Grundlagen des CLES stärkt.“